Raumakustik
Ton- und Medientechnik
Schallschutz
Bauphysik
Immissionsschutz
Messtechnik

Baumykologie

GRANER + PARTNER Ingenieure: Raumakustik, Ton- und Medientechnik,Schallschutz, Bauphysik, Immissionsschutz
deutsch english

Kö-Bogen, Düsseldorf
Architekt: Daniel Libeskind

Thermische Bauphysik

Das wachsende Umweltbewusstsein und die stetig steigenden Energiepreise machen es immer wichtiger, Wärmeverluste zu reduzieren. Deshalb sind bei der Gebäudeplanung von Wohn- und Nichtwohngebäuden sowohl bei der Neuplanung als auch bei der Sanierungsplanung von Bestandsgebäuden die Anforderungen des sommerlichen bzw. winterlichen Wärmeschutzes und des Kondensatfeuchteschutzes frühzeitig zu berücksichtigen.

Die verschärften Anforderungen an die Gebäudedichtheit bei Neubauten und insbesondere die politisch forcierte energietechnische Sanierung von Bestandsgebäuden führen bei nicht sachgerechter Planung, aber auch durch falsches Nutzerverhalten, zu zunehmenden mikrobiellen Belastungen wie Schimmelpilzschäden in Innenräumen. Selbstverständlich unterstützen wir Sie in der Planung, um Schimmelpilzschäden zu vermeiden. Im Rahmen des Fachbereichs Schimmelpilzsanierungen beraten wir Sie sachkundig, damit der Pilzbefall unter Minimierung der resultierenden gesundheitlichen Risiken für Bewohner und Handwerker beseitigt wird. Abhängig von der festgestellten Schimmelpilzgattung entwickeln wir geeignete Sanierungsmaßnahmen, um zum Beispiel eine ansonsten bei den Beseitigungsmaßnahmen drohende Verbreitung des Befalls (d.h. Gebäudekontamination) über gut flugfähige Sporen zu vermeiden.


Mit unserer hochauflösenden Wärmebildkamera führen wir thermografische Untersuchungen durch, um Gebäudeleckagen, Wärmebrücken oder durchfeuchtete Bauteile an Bestandsgebäuden sichtbar zu machen oder an Neubauten Ausführungsmängel zu erkennen. Durch Rasterfeuchtemessungen unter Anwendung des Mikrowellenmessverfahrens können Feuchtekonzentrationen und Feuchteverläufe durch den gesamten homogenen Bauteilquerschnitt meist zerstörungsfrei sichtbar gemacht werden. Damit lassen sich die Quellen der Durchfeuchtung ohne aufwendige Bauteilöffnungen lokalisieren. Auch wenn es um die Aufheizung durch Sonneneinstrahlung, um die Reduzierung der Energieverluste über die Gebäudehülle oder um den Kondensatfeuchteschutz geht – wir können Sie in allen Bereichen unterstützen durch:

• Nachweis des sommerlichen und des winterlichen Wärmeschutzes nach der Energiesparverordnung (EnEV)
• Kondensatfeuchteschutzberechnungen
• 2D- und 3D-Wärmebrückenberechnungen
• Instationäre Simulationsberechnungen WUFI, WUFI 2D, WUFI Bio
• Schimmelpilzbegutachtungen und -analysen sowie Sanierungsplanung
• Energetische Prüfung vorhandener Gebäude
• Ausstellung des Energieausweises
• Sachverständigenbegehungen und -abnahmen

 

zurück zu "Fachbereiche"

Wärmebrückenberechnung nach DIN im 2D-Modell Isothermen-Darstellung Fassadenkonstruktion im 3D-Modell Berechnung der instationären Temperatur- und Feuchteverteilung in einer zweischaligen Wand

 

© GRANER + PARTNER

     

Impressum | Datenschutzbestimmungen