Schallimmissionsschutz

  • Fachbereiche
  • Schallimmissionsschutz
 

Schallimmissionsschutz

 

Lärm stellt für die Bevölkerung eine der am stärksten empfundenen Beeinträchtigungen dar. Wissenschaftliche Studien belegen darüber hinaus die Gesundheitsgefahren, die von Lärmeinwirkungen ausgehen können. Um Lärmeinwirkungen für Mensch und Umwelt langfristig auf ein möglichst verträgliches Maß zu beschränken, hat der Gesetzgeber unterschiedliche Gesetze und Verwaltungsvorschriften erlassen; zudem existiert eine Vielzahl von Normen, Richtlinien und Regelwerken. Um den jeweiligen Besonderheiten gerecht zu werden, sind für viele Lärmarten unterschiedliche Ermittlungs- und Bewertungsverfahren einzusetzen. Das Ingenieurbüro Graner + Partner beschäftigt sich seit über fünf Jahrzehnten mit den vielfältigen Aufgabenbereichen im Schallimmissionsschutz, insbesondere:

 

  • Industrie- und Gewerbelärm
  • Lärm von Sportanlagen
  • Lärm von Freizeitanlagen
  • Verkehrslärm (Straßen-, Schienen-, Flug- und Wasserverkehr)
  • Baulärm
  • Lärm am Arbeitsplatz
  • Lärm an Schießständen
  • Lärmmonitoring

 


 

  


Unsere Leistungen:

Im Einzelnen bieten wir folgende Leistungen an:

  • Erstellung von computergestützten Schallprognosen mit drei unterschiedlichen qualitätsgeprüften Simulationsprogrammen (CadnaA, Soundplan und Immi)
  • Dimensionierung/Optimierung von Schallschutzmaßnahmen
  • Durchführung von Schallpegelmessungen mit moderner Messtechnik namhafter Gerätehersteller. Je nach Aufgabenstellung kommen dabei Schallpegelmesser, Analysatoren, Messstationen zur Langzeitüberwachung,  Lärmdosimeter etc. zur Anwendung
  • Erstellung von schalltechnischen Gutachten und Beratung im Rahmen von Bauleitplan- und Genehmigungsverfahren
  • Voruntersuchungen zur umweltverträglichen Nutzung neuer Objektstandorte
  • Durchführung von Standortanalysen und Machbarkeitsstudien
  • Lärmkartierung und Aktionsplanung gemäß EU-Umgebungslärm-Richtlinie
  • Messung, Analyse und Bewertung von Schwingungseinwirkungen mit Hilfe 3 axialer Geophone und mehrkanaligen, rechnergestützten Messsystemen. Diese eignen sich auch für die Dauerüberwachung z. B. im Rahmen eines Erschütterungsmonitorings.
  • Messung von Kfz-Verkehrsstärken, Verkehrszusammensetzungen und Geschwindigkeitsverteilungen an Straßen mit einem Seitenradarmesssystem

 


 

Referenzbeispiele



Weitere Referenzen aus dem Bereich Schallimmissionsschutz

 

 

 

Ihre Ansprechpartner


 

Dipl.-Ing. Roman Ganz
+49 (2202) 936 3015
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!



Dipl. Wirt.-Ing. Manuel Penkalla
+49 (2202) 936 3013
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!



Dipl.-Ing. Heribert Cramer
+49 (2202) 936 3012
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!